Glücks-Füchse starten mit großzügiger Spende ins neue Jahr

Glücks-Füchse starten mit großzügiger Spende ins neue Jahr

Die TSG Mutterstadt hat seit Ende letzten Jahres eine Inklusions-Handball-Gruppe. Am Samstag war das erste Training 2024 und wird im 2 wöchentliche Turnus stattfinden.

Gerne teilen!

Glücks-Füchse starten mit großzügiger Spende ins neue Jahr

Die TSG Mutterstadt hat seit Ende letzten Jahres eine Inklusions-Handball-Gruppe. Am Samstag war das erste Training 2024 und wird im 2 wöchentliche Turnus stattfinden.

Am vergangenen Samstagvormittag trafen sich die Glücks-Füchse zum ersten Training im neuen Jahr in der TSG-Sporthalle in Mutterstadt. Nach kurzer Weihnachtspause waren die Freude über den erneuten Kontakt und die Motivation zum gemeinsamen Handballspielen deutlich spürbar. 

Deshalb knüpfte unser Trainerteam genau dort an, wo es beim letzten Mal aufgehört hatte: der individuellen Förderung der jungen Trainingsteilnehmerinnen und -teilnehmer im Umgang mit dem Ball. So übten die Glücks-Füchse fleißig das Passen, Prellen, Fangen und Zielwerfen und zeigten dabei bereits große Fortschritte im Vergleich zu den vergangenen Trainingseinheiten. Bei allen Disziplinen stand natürlich der Spaß im Vordergrund — und diesen hatten die jungen Talente sichtlich. Zum Abschiedskreis gesellte sich schließlich Ulf Meyhöfer, Präsident des Pfälzer Handballverbandes, der seine Begeisterung für das neu formierte Team zur Geltung brachte und Klaus Maischein, dem Vorsitzenden der TSG Mutterstadt, feierlich einen Spendenscheck im Wert von 400 Euro für die Glücksfüchse überreichte. Die Kinder und Jugendlichen überraschte er mit zahlreichen Plüschtier- Füchsen, die diese mit strahlenden Augen entgegennahmen. Ein gelungener Abschluss für ein erfolgreiches Auftakttraining — besser kann das Jahr nicht beginnen! 

Alle Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren, die eine körperliche und/oder geistige Beeinträchtigung haben und ebenfalls Teil unserer Handballfamilie werden möchten, sind gemeinsam mit ihren Eltern herzlich dazu eingeladen, an einem Schnuppertraining teilzunehmen. Dazu bietet sich jeden zweiten Samstag, immer in den ungeraden Kalenderwochen, zwischen 10:00 und 11:15 Uhr die Gelegenheit. Treffpunkt ist in der TSG-Halle in Mutterstadt. Eine Voranmeldung unter gluecks-fuechse@hsg-muru-handball.de ist bei Interessenten im Rollstuhl unbedingt erforderlich.

Zum Auftakt kam der Präsident des Pfälzer Handball Verbandes mit einem Scheck in die TSG Sporthalle, der Vorsitzende der TSG Klaus Maischein nahm die Spende mit Freude entgegen

Danke für einen ganz besonderen Samstagmorgen! 

Ich durfte sehen, wie ihr das Thema Inklusion weiter vorantreiben möchtet. 50 Prozent der Deutschen hatten noch nie Kontakt mit einem Menschen mit Behinderung. Und nur sieben Prozent der deutschen Vereine bieten Sport für Menschen mit Behinderung an und das ist mir zu wenig, wenn man sieht, was für eine Breite der Sport in der Gesellschaft hat. Wir reden viel über das Thema Inklusion und es wird auch viel getan, aber für mich funktioniert Inklusion erst dann, wenn wir sie nicht mehr brauchen. Das ist es, was mich antreibt und worum es mir geht. Danke, dass ihr mich dabei so einzigartig und besonders unterstützt.

Ich glaube, dass viele das Ehrenamt in erster Linie als eine Arbeit ansehen, die nicht entlohnt wird. Und genau das ist meiner Meinung nach ein großes Problem. Das Ehrenamt ist sehr viel mehr! Man tut etwas für andere Menschen und gibt der Gesellschaft etwas zurück. Für mich ist es einfach wichtig, dass dieses Thema weiter vorangebracht wird und ich dabei Unterstützung bekomme – Unterstützung so wie von Euch. Aber mir sind vor allem die Rückmeldungen der Eltern, der Spielerinnen und Spieler wichtig. Das Feedback der anwesenden Eltern gestern war überwältigend, die Feedbackrunde der Spielerinnen und Spieler am Ende des Trainings war ein besonders spezieller Moment. Und wenn man sieht wie beim Spiel Pässe oder gar erste Spielzüge funktionieren und sich die Spielerinnen und Spieler weiterentwickeln, dann ist das das schönste Feedback. Denn genau deswegen machen wir doch diese Arbeit.

Du tust etwas Gutes für die Gesellschaft – für alle und somit im Umkehrschluss auch für dich selbst. Es geht darum, schöne und einzigartige Momente für andere Menschen zu kreieren und ein Teil dieser zu sein. Du hast von einer ehrenamtlichen Tätigkeit immer einen Nutzen. Tue etwas Gutes für andere, dann tust du auch etwas Gutes für dich! Danke an Euch! 

Liebe Grüße

Ulf Meyhöfer

Schon gesehen?

Allgemein

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Am Freitag, den 15.März 2024 findet um 19:00 Uhr in der Sportlerklaus der TSG Mutterstadt unsere Mitgliederversammlung für das Jahr 2024 statt.