Mitgliederversammlung 2023

Mitgliederversammlung 2023

Den Bericht der Mitgliederversammlung können Sie lesen, wenn Sie den Beitrag vollständig öffnen!

Gerne teilen!

Mitgliederversammlung der TSG 1886 Mutterstadt

Der 1. Vorsitzende Klaus Maischein begrüßte die Ehrenmitglieder, die Mitglieder zur Mitgliederversammlung 2023 der TSG 1886 Mutterstadt, besonderer Gruß galt den zu Ehrenden, des Weiteren begrüßte er unseren Bürgermeister Hans Dieter und den zukünftigen Bürgermeister Thorsten Leva, ebenso wie Hannelore Klamm, die ehemalige Vizepräsidentin des Landtages Rheinland-Pfalz und Margot Hörner, die Stellvertretende Vorsitzende des Rhein-Limburg-Gaus, die Ehrungen als Verbandvertreterin vornehmen wird.
Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder, nahm Margot Hörner die Verbandsehrung vor, geehrt wurden Silvia Adolph, Lore Brose, Elke Lehnert, Nortrud Renner und Irmgard Schneider.
In seinem Bericht erklärt Klaus Maischein, dass das vergangene Jahr war mal wieder ein Jahr ohne größere Probleme. Der Sportbetrieb lief ohne große Störungen. Kleine Störungen gab es dann doch. Der TSG fehlen Trainingszeiten in der Zeit zwischen 16 und 19 Uhr, denn das sind die beste Zeit für Kinder ist. Das ist natürlich auch dem Ausfall der Pestalozzi Halle geschuldet. Dadurch wurden die Zeiten alle in die Mandelgraben Halle gelegt, was dazu führte, dass die Handballer keine ganze Halle mehr hatten und bis auf 1 Verein, kein Verein bereit war Zeiten zu tauschen. Es fehlt nicht nur an Hallenzeiten, sondern auch an Übungsleitern, das wird eine zentrale Aufgabe für die Zukunft sein Übungsleiter zu rekrutieren.
In der letzten Ausschuss-Sitzung haben wir beschlossen die Geburtstagsbesuche bei unseren älteren Mitgliedern, der Gemeinde und den Kirchen anzupassen und ab sofort die Besuche, statt ab 70 erst ab 80 Lebensjahren durchzuführen.
Der Vorstand der TSG kümmert sich nicht nur um den Sport, sondern auch um andere Veranstaltungen im Verein und in der Gemeinde.
Nach der Pandemie wurde die Kerwe modifizieren. Einige Vereine, darunter auch die TSG Mutterstadt, hatten sich auf Einladung der Kerwe Gemeinschaft das Thema diskutiert. Die Dinge, die abgesprochen wurden, haben die Vereine im August bei der Kerwe umgesetzt. Das Ergebnis zeigt, dass das Richtige getan wurde. Die Kerwe war ein voller Erfolg.
In der TSG haben wir, wie im letzten Jahr leider, der Situation geschuldet, auf den Neujahrsempfang und das Schlachtfest verzichten müssen.
Das traditionelle Herbstfest wurde wieder von Jürgen und Kurt organisiert und war ein großer Erfolg. Die Besucher ließen es sich gute gehen und haben sich den Zwiebelkuchen, den neuen Wein und anderen Köstlichkeiten schmecken lassen.
Zwischen dem Weihnachtsmarkt der Gemeinde und der Waldweihnacht der Bürgerstiftung hat die TSG ihre Weihnachtsfeier auf dem Vorplatz der Halle wieder aufleben lassen.
Wir waren alle überrascht über den enormen Zuspruch, hauptsächlich der Freitagabend bei der internen Weihnachtsfeier für unsre Kinder und Jugendlichen. Wir wurden regelrecht überrannt. Der Samstag und der Sonntag wurde von den TSGlern und auch von den Bürgern genutzt, und die Leckereien und die Getränke genossen. Viele der Besuche sagten uns wir sollen das auf jeden Fall wiederholen.
Für all diese Veranstaltungen benötigen wir Helfer, auch das ist eine wichtige Aufgabe für den Vorstand, die Abteilungsleiter, Übungsleiter und alle Ausschuss-Mitglieder Personen anzusprechen, um genügend Helfer zu bekommen, führt Maischen weiter aus.
Mit Stephan Blanz, einen ehemaligen Volleyballer, hat die TSG einen Trainer bekommen, der die Volleyball-Abteilung mit Jugendarbeit wieder aufleben lassen wird.
Wir werden unsere Halle weiter fit machen für die Zukunft. Wir möchten nach dem wir vor einigen Jahren die Hallenbeleuchtung auf LED umgestellt haben, wollen wir den Rest der Halle ebenfalls energiesparend einrichten, in dem wir die gesamte Beleuchtung auf LED umstellen und die Halle mit Bewegungsmeldern ausstatten. Es laufen Anträge bei den verschiedenen Institutionen.
Kurz vor Weihnachten gab es einen Wasserschaden in der Halle. In einem Raum über unseren Gerätegaragen ist ein Wasserrohr geplatzt und das Wasser lief in die Gerätegaragen und dort unter den Boden. Wir mussten einige Geräte auslagern in einen Container. Der Boden im hinteren Teil der Räume wurde herausgerissen und muss neu eingebaut werden.
Der Vorsitzende berichtet, was im neuen Jahr ansteht.
Wir werden wieder bei der Kerwe-Gemeinschaft mitarbeiten und uns aktiv einbringen.
Unsere schon traditionellen Veranstaltungen, das Herbstfest am 03.Oktober, mit neuem Wein und Zwiebelkuchen wird in alter Manier stattfinden.
Über das Schlachtfest am 01.November und den Neujahrsempfang müssen wir uns Gedanken machen, ob und wie wir es in unserer derzeitigen Restaurantsituation durchführen können.
Die Abteilungen planen wieder Trainingslager und Freizeiten für ihre Sportler genauso wie die Teilnahmen an Wettkämpfen und Sportfesten, sowie sonstige Aktivitäten.
Die TSG Mutterstadt wird weiterhin ihre Übungsleiter und Trainer auf Lehrgänge und Fortbildungen schicken.
Nortrud Renner, die 2. Vorsitzende, ergänzt den Bericht mit statistischen Zahlen.
Die TSG Mutterstadt hat zurzeit 1040 Mitglieder, 560 weibliche und 480 männliche. 350 Jugendliche und Kinder was für uns sehr wichtig ist.
Der Schatzmeister, der TSG Werner Wessa, stellt in seinem Bericht fest, dass die TSG auf solidem finanziellen Fundament steht und auch Rücklagen für eventuelle Notfälle vorhanden sind. Der Schatzmeister stellte in dem Zuge das Budget für das laufende Jahr vor.
Die Revisoren bescheinigten der Vereinsführung eine tadellose Buchführung, die Gelder wurden nur für Vereinszwecke ausgegeben, Willi Haberern beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.
Ich bedanke mich bei allen die für unsere TSG ihre Freizeit opfern, und den Sportlerinnen und Sportlern ermöglichen, ihren Sport zu betreiben.
Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist nach wie vor sehr gut, Klaus Maischein hofft, dass sich das unter dem neuen Bürgermeister nicht ändert.
Bedanken möchte ich mich auch bei dem Team um Frau Renner vom Palatinum für das gute einvernehmliche Zusammenwirken hier in unserem gemeinsamen Komplex.
Vielen Dank an Silke König von der Geschäftsstelle.
Vielen Dank unseren Hausmeistern Kurt Dorn und Jürgen Schilling, die nach wie vor mit vollem Einsatz unsere Halle und die Geräte in Ordnung halten und bei allen Veranstaltungen vorangehen und organisieren.
Zum Schluss bedanke mich bei meinen Vorstandskollegen, allen voran bei Nortrud Renner, allen Gesamtausschuss -Mitgliedern und allen Übungsleitern für die kompetente anerkennenswerte Arbeit für unseren Verein.
Ein herzliches Dankeschön an unseren Bürgermeister und all seinen Mitarbeiter für die gute vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Eigentümergemeinschaft.
Vielen Dank an alle TSG´ler, Freunde, Sponsoren, Gönner und Helfer die unsere TSG 1886 Mutterstadt unterstützen.

Schon gesehen?

Allgemein

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Am Freitag, den 15.März 2024 findet um 19:00 Uhr in der Sportlerklaus der TSG Mutterstadt unsere Mitgliederversammlung für das Jahr 2024 statt.