Wichtig

Alle Anfrage bezüglich Training für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren nur noch über die Geschäftstelle: tsgmutterstadt@t-online.de

Mitgliederversammlung 2022

Gerne teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Die diesjährige Mitgliederversammlung der TSG 1886 Mutterstadt fand am 01. April 2022 statt. Klaus Maischein, erster Vorsitzender der TSG 1886 Mutterstadt begrüßte die anwesenden Mitglieder und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass jetzt wieder im normalen Rhythmus die künftigen Mitgliederversammlungen durchgeführt werden können.

Zunächst übernahm Frau Wurmehl vom Sportbund das Wort, sie führte kurz zu den Ehrenden deren Werdegang und die verschiedenen Tätigkeiten aus und ehrte   Brigitte Schilling, Jürgen Schilling und Kurt Dort für langjährige stete Einsatzbereitschaft und Mithilfe mit der bronzenen Ehrennadel des Sportbundes. Als nächstes hatte Frau Laubersheimer vom Pfälzer Handballverband das Wort und erläuterte auch hier warum der heute zu Ehrende diese Auszeichnung verdient hat. Seine langjährige Tätigkeit für den Handballsport,in der verschiedensten Positionen, war entscheidend. Sie zeichnete Frank Koob mit der silbernen Ehrennadel des Pfälzer Handballverbandes aus.

Nach diesen Ehrungen des Pfälzer Handballverbandes und der Sportbundes begann unser 1. Vorsitzender Klaus Maischein mit seinem Bericht. Der Sportbetrieb läuft derzeit weitgehend problemlos. Nach wie vor sind Regeln einzuhalten, aber das ist schon fast Routine geworden. Alle hoffen, dass wir wieder voll durchstarten können und einen normalen Sportbetreib anbieten können führte Maischein aus. Bei den Mannschafts-Sportarten läuft es noch nicht so recht. Größere Reparaturen sind nicht angefallen, was so täglich anfällt wird von den Hausmeistern unbemerkt erledigt. Zusammen mit unserem Archivar wurde unser Archiv wieder geordnet. Diese Aktion war äußerst lehrreich, ich habe sehr viel über unseren Verein gelesen und einen tiefen Einblick bekommen, so der erste Vorsitzende.

Vereinsehrungen: v.l. Nortrud Renner, Günter Becker (50 J.), Erwin Ledig (70 J.), Sylvia Adolph (50 J.), Klaus Weinacht (40 J.), Jürgen Blank (25 J.), Martin Doppler (25 J.), Carmen Raeck (25 J.), Kurt Dorn (60 J.), Gisela Reimer (40 J.), Thorsten Klehr (40 J.), Christoph Magin (40 J.), Hannelore Biebinger (70 J.), Klaus Maischein

Die Schüler der Pestalozzi-Schule fühlen sich wohl in unserer Halle, Unterstützung bekommen sie von unserem FSJ-Mann. Seine Zeit läuft schon ab, wir hatten jedoch einige Bewerbungen und können diese Stelle dieses Mal mit einer jungen Frau besetzen. Zu den geplanten Veranstaltungen sei mitzuteilen, die Kerwe ist in Planung, wir hoffen auch ein Herbstfest, ein Schlachtfest und eine Open-Air-Weihnachtsfeier durchführen zu können.

Zum Schluss seiner Ausführungen dankte Klaus Maischein der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit, ebenso Frau Renner, den Hausmeistern, sowie dem Wirtsehepaar, das uns leider Ende Juli verlassen wird. Auch allen Helfern, Sponsoren und Spendern die den Verein in den letzten Monaten unterstützt haben. Besonderer Dank geht an die Abteilungsleiter/innen für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, sowie an die Übungsleiter/innen führte Maischein aus.

In Teil 2 des Berichts des Vorstandes gab die 2. Vorsitzende Nortrud Renner einen Überblick über die derzeitige Mitgliederstruktur des Vereins. Trotz der schwierigen Zeit ist die Mitgliederbewegung gut. Zur Zeit haben wir 1060 Mitglieder, davon ca. 53 % weiblich. In der Altersstruktur sind die 60jährigen und älter auch in diesem Jahr mit ca. 300 Mitgliedern gut vertreten, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind 340 aktiv.

Finanziell steht die TSG auf gesunden Füßen führte Werner Wessa in seinem Finanzbericht aus. Das Jahr 2022 schloss auch unter den Pandemiebedingungen mit einem positiven Ergebnis, Dank der Treue unserer Mitglieder und verminderten Ausgaben ab. Es sind Rücklagen vorhanden um sowohl die laufenden als auch nicht planbaren Ausgaben abzudecken berichtete Wessa weiter.

Für die Revisoren berichtete Willi Haberern, das am 2. März die Buchführung des Vereins geprüft wurde. Von Seiten der Revisoren bestehen keine Beanstandungen es wurde der Versammlung empfohlen der Entlastung des Vorstandes zuzustimmen. Willi Haberern stellte dann den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung einstimmig beschied.

Es folgten die Berichte aus den Sportbereichen aus denen viel positives zu hören war. Besonders in der Turnabteilung erfreuen sich die angebotenen Onlinekurse großer Beliebtheit und werden auch weiterhin angeboten.

Es ist immer wieder schön, so Klaus Maischein, Personen zu ehren, die dem Verein schon lange Jahre die Treue halten, viele sind schon seit frühester Kindheit Mitglied der TSG. Klaus Maischein gab dann die zu Ehrenden bekannt (siehe nachfolgende Tabelle).

Klaus Maischein bedankte sich bei allen für Ihre langjährige Treue. Den Anwesenden dankte er für die Teilnahme der Mitgliederversammlung und erklärte die Versammlung für beendet.

25 Jahre 40 Jahre 50 Jahre 60 Jahre 70 Jahre
Rief Markus
Brodt Holger
Adolph Sylvia
Dorn Kurt
Biebinger Hannelore
Edel Ivo
Klehr Thorsten
Becke Günter
Schulz Michael
Ledig Erwin
Eichenlaub Annerose
Luedtke Gerda
Umseher Edith
Magin Gernot
Blank Jürgen
Magin Christoph
Vondung Ute
Schmitt Heinz
Raeck Carmen
Reimer Gisela
Jansen Heike
Sonnick Stephan
Emmer Dagmar
Stubenrauch Doris
Doppler Martin
Hans Brigitte
Bappert Michael
Rischert Sandra
Ehrungen Sportbund Pfalz + Pfälzer Handballverband: Frank Koob (silberne Ehrennadel), Frau Laubersheimer (Pfälzer Handballverband), Frau Wurmehl (Sportbund), Kurt Dorn (silberne Ehrennadel), Brigitte Schilling (silberne Ehrennadel), Jürgen Schilling (silberne Ehrennadel), Klaus Maischein

Schon gesehen?

2 neue Kurse ab September

Ab 06.09.2022 werden wir wieder 2 neue Kurse haben. Strech & Relax sowie Boody Boost (inkl. Strech & Relax). Schaut euch unsere Ausschreibungen an! Wir

Trampolin

Trampoliner beim Sauerkrautpokal

Der TV Büttelborn hatte am Samstag, den 04.06.2022 zum traditionellen Sauerkraut-Pokal eingeladen. Und über 300 Trampoliner aus 33 Vereinen aus insgesamt 7 Bundesländern folgten dem