Community  

   

Besucherzähler  

2530967
HeuteHeute302
GesternGestern514
WocheWoche2495
MonatMonat16809
GesamtGesamt2530967
   

Danke und Beitragsreduzierung an unsere treuen Mitglieder der TSG Mutterstadt

Schwere Zeiten, Corona Zeiten.
Unser Sport und das Vereinsleben leidet sehr unter der Situation.
Leider mussten wir, bedingt durch den Shutdown unsere Sporthalle im November erneut schließen. Jeglicher Sport in geschlossen Räumen wurde verboten, so dass wir unsere Sportstunden und Trainings nicht mehr anbieten durften und dürfen.
Ihr möchtet Sport treiben, dürft aber nicht.
Wir wollen unseren Sport anbieten, dürfen es aber auch nicht. Trotz der bedauerlichen Schließung der Halle und der Einstellung des Sportbetriebs fallen weiterhin laufende Kosten an, die Versicherungen und Beiträge an den Sportbund und die Fachverbände laufen weiter, ebenso die Fixkosten für die Halle.
Unsere Trainer/innen und Übungsleiter/innen haben sich alle sehr fair und solidarisch mit dem Verein verhalten, dafür vielen Dank.
Da die Mitglieder, bis auf wenige, unserer TSG Mutterstadt treu geblieben sind, möchte wir uns bei den treuen aktiven Mitgliedern bedanken.
Wir werden, die in der letzten Mitgliederversammlung, beschlossene Beitragserhöhung um 1 Jahr auf das Jahr 2022 verschieben.
Zusätzlich bekommen die aktiven Sportler, die ihren Sport nicht ausüben können, im Jahr 2021 einen Monatsbeitrag weniger abgebucht.
Ich bin guter Hoffnung, dass es wieder bessere Zeiten gibt und wir uns in der Halle und in unserer Gaststätte wieder treffen können.
Bis dahin passt auf euch auf und bleibt gesund. Haltet uns bitte weiterhin die Treue, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

selbstverständlich kann der Monatsbeitrag gespendet werden, hier die IBAN-Nr. IBAN DE76 6709 0000 0086 2276 49
   

Leichtathletik

Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung unserer TSG „1886“ Mutterstadt am 22. März 2019

Wir, die TSG „1886“ Mutterstadt sind mit rund 1.100 Mitgliedern einer der größten Sportvereine im Rhein-Pfalz-Kreis mit einem breitgefächerten Angebot für Jung und Alt.

In der Mitgliederversammlung wurde über das abgelaufene Sportjahr berichtet, unseren verstorbenen Mitgliedern gedacht und langjährige Mitglieder unserer TSG geehrt.
Unser 1. Vorsitzender Klaus Maischein berichtete über das abgelaufene Jahr 2018 und erinnerte daran, dass im April vor 20 Jahren unser derzeitiges Domizil bezogen wurde.
Das war ein prägendes Ereignis für unseren Verein führte unser Vorsitzender aus. Unser Eigentum, die alte Turnhalle, der Jahngarten, der Sportplatz mit Aschenbahn und alles was dazu gehörte war nicht mehr da und wir hatten eine neue helle Halle mit Tribüne für 199 Plätze, die man in 3 Teile unterteilen kann. Die Nebenräume wie, damals vorgesehen, ein Kraftraum, ein Sitzungszimmer, ein Büro und eine Freifläche die als Gymnastikwiese vorgesehen war. Dazu gehörte das Restaurant, die Sportlerklause und ein Reihenhaus in der Hanfröste. Der Kraftraum ist dann bald zum Gymnastikraum umfunktioniert worden. Herr Maischein dankte den damaligen Entscheidungsträgern für die „weise“ Entscheidung und ihren Weitblick.

Die neue Halle hat der TSG eine Riesenchance eröffnet und gleichzeitig eine große Verantwortung auf die Schultern der Verantwortlichen geladen.
Da unser Eigentum, wie wir gehört haben, 20 Jahre alt ist, werden Erneuerungsarbeiten- und Reparaturen immer öfter erforderlich. So musste Ende letzten Jahres ein Heizkessel erneuert werden, verschiedene Pumpen an Heizung und Warmwasser wurden getauscht.
Der Brandschutz hat auch bei uns zugeschlagen, so müssen die Türelemente zur Tribüne und der Zugang zur Halle erneuert werden, dazu kommen diverse Kleinreparaturen an verschiedenen Türen.

Dank unserer Hausmeister müssen wir nicht alle Reparaturen an Handwerker vergeben, bestimmte defekte Teile tauschen Kurt und Jürgen aus. Gerade jetzt haben sie z.B. die Motoren der Rauchgasfenster erneuert betonte Maischein.
Unsere Hausmeister achten auf den Zustand, Ordnung und Sauberkeit des gesamten Objekts und führen auch kleinere Reparaturen selbst durch.
Dafür wurden beide im letzten Jahr vom Sportbund bei einer Feierstunde in Kaiserslautern zu Recht geehrt. So ist die Halle von Montag früh 8:00 Uhr bis Sonntagabend fast durchgängig belegt.

Nicht nur wir nutzen die Halle, wir haben auch Gäste, die immer wieder in unserer Halle Ihre Aktivitäten ausführen.

Maischein berichtete, dass die TSG Mutterstadt als seniorenfreundlicher Verein vom Turnerbund ausgezeichnet wurde. Die Turner, die Abteilung zu der auch die Senioren gehören, bieten alles was im Bereich Bewegung und Fitness und Gesundheit für Jung und Jung gebliebene möglich ist an.
Es geht los mit der Krabbelgruppe für Kinder ab 0 Jahren bis zu den Senioren mit 80 Jahren.
Zum festen Bestandteil unserer Turnabteilung gehört der Fitnesstag, der wieder ein voller Erfolg war.

Die größte Veränderung gab es in der Handball-Abteilung. Nach 4 Jahren der Jugendspiel-Gemeinschaft mit Ruchheim, haben sich beide Vereine entschlossen, die gesamten Handballaktivitäten zusammenzulegen. Diese Maßnahme war für die Vereine erforderlich und es lässt sich gut an.

Bei den Leichtathleten wird nicht nur der Breitensport mit vielen Kindern und Jugendlichen intensiv gefördert auch im Spitzensport haben wir eine herausragende Sportlerin in der TSG die trotz Ihrer großen Erfolge dem Verein treu geblieben ist.
Samantha Borutta, die zur Zeit im Trainingslager beim Bundestrainer weilt, hat im letzten Jahr den Sprung in den Perspektiv-Kader im Hammerwurf geschafft. Samantha wurde gerade mit 60,41m Winterwurf Meisterin.
Dadurch qualifizierte sie sich für das Nationalteam U20 und ist die Nummer 2 in Europa betonte unser Vorsitzender.

Um bereits den Kindern Sport und unseren Verein näher zu bringen werden viele Sportaktivitäten in den Kindergärten und der Pest-Schule von unserer FSJ´lerin Helena Vlad, als Nachfolgerin von Annika Hörl, begleitet und teilweise auch allein betreut.

Ziel ist es das Angebot gesundheitsfördernde, gesundheiterhaltende und Rehabilitationsmaßnahmen zu erweitern. Ich denke in unserer Zeit ist das wichtig, da wir alle immer mehr darauf angewiesen sind diese 3 Punkte zu beachten. Dafür schickt die TSG ihre Übungsleiter auf Fort- und Weiterbildungen betonte Maischein.

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich unser Vorsitzender bei allen die für unsere TSG ihre Freizeit opfern, und den Sportlerinnen und Sportlern ermöglichen, ihren Sport zu betreiben Er bedanke sich noch mal‘s bei allen Abteilungsleitern, Ausschussmitgliedern, allen Übungsleitern, Trainern und Helfern.

Unser Schatzmeister Werner Wessa berichtete von einem positive Jahresergebnis in 2018, da kein überhöhter Erhaltungsaufwand vorlag.
Die TSG steht auf gesunden Füßen und hat ausreichende Rücklagen für künftige Renovierungen unsere TSG eigenen Sporthalle gebildet.

Nach der Bestätigung der Revision auf die Ordnungsmäßigkeit der Buchhaltung und Vereinsführung wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die Veränderungen, und Aktivitäten die aufgrund der Datenschutzrichtlinie getroffen wurden, wurden sodann ausführlich erläutert.

Es folgten die Berichte der Abteilungsleiter, die über die Aktivitäten in unseren sieben Abteilungen detailliert berichteten.

Geehrt wurden sodann Mitglieder, die seit ihrer Kindheit schon der TSG verbunden sind, was in der heutigen Zeit nicht mehr so selbstverständlich ist.

jubilare 2019

Auf dem Bild von links:
Manfred Fischer, Doris Seifert, Gudrun Naumer, Norbert Meinhardt, Anne Becker, Ellen Mittag, Iris Edinger, Silke König, Nortrud Renner, Christa Wedig, Eva-Maria Fix, Christel Berner, Sylvia Adolph, Elisabeth Stöver, Hans-Martin Mugrauer.

Als letzter Tagesordnungspunkt standen Neuwahlen an.
So wurde Klaus Maischein als 1. Vorsitzender und Nortrud Renner als 2. Vorsitzende einstimmig in ihrem Amt bestätigt.
Auch die Abteilungsleiter und Mitglieder des Gesamtausschusses wurden wiedergewählt.

Danach beendete Maischein die Mitgliederversammlung gegen ca. 22.00 h.
   

Leichtathletik  

   

Sponsoren  

   
   
© TSG "1886" Mutterstadt